Wohnen in Hamburg


So damit ihr euch mal vorstellen könnt, wir man im Norden wohnt, hier ein kleiner Einblick in Friesische Wohnzimmer.

 


Gleich zu Beginn sei erwähnt, dass im Nord nicht jeder willkommen ist. Sobald man hier ankommt, muss man durch die Eingangskontrolle. Alles was grösser als 1.98m muss draussen bleiben.
Hat man die erste Hürde einmal gemeistert, muss man versuchen in den ersten Wochen wenig aufzufallen und die Gepflogenheiten des Volkes zu verstehen. Ein kleiner Berufskreis hat früher versucht, erzählte man mir, moderne Fortbewegungsmittel einzubürgern. Seht selbst, wie man diese armen Leute heute behandelt.
Ja liebe Leut, es hat ne Weile gedauert, bis das Rad hier Akzeptanz fand, schließlich bewegte man sich bis dato durch wildes hin und her schwenken zweier Stöcke im Wasser fort.
Aber zurück zum Thema:
Ich verweile hier einer in Wohnung, die ich teile. Er hat ein Zimmer, ich hab ein Zimmer und der Rest wird ... logischer Weise ... von mir benutzt. Hahaha. Naja nicht ganz, sagen wir, wir teilen uns rein.

Hier der Grundriss der heiligen Halle.

Wie man sieht ein riiiieesen Teil mit Balkon und zwar für jeden. Nur bei Bad und WC war man mit dem Platz etwas kleinlig. Das hat wahrscheinlich auch historische Gründe, denn früher hatte man ja wie gesagt nur Boote und da man eh immer im Boot saß und fischte oder angelte oder Fische fing, hat man WC´s nicht gebraucht. Ihr wisst schon, es machte *blubb* und trieb davon.

Damit ihr euch nen Überblick verschaffen könnt noch mehr Bildmaterial
Mein Zimmer von der Balkontür aus. Links ist die Eingangstür (sieht man aber nicht) Mein Zimmer von der Eingangstür aus, hinten rechts (das Helle) ist die Balkontür Blick zur Balkontür raus Der Flur, links die Tür ist mein Zimmer
Der Flur in die andere Richtung, die erste Tür rechts is meine. Links ist die Wohnungstür Hier wird gekocht. Von oben fotografiert, oben rechts gehts in den Flur. Der Tisch rechts unten hat noch 3 Stühle, die sind grad bei ner Party (ne Stuhlparty ... hahaha) Der ausgeklügelte Sanitärbereich Hier das Wasserloch ... ehh ... ich mein das Bad.

So jetzt wisst ihr, wie ich in Hamburg leb. Darüber hinaus hab ich nocht anderes in Hamburg entdeckt:
ein grünes Schiff ein rot/weißes Schiff ein Club, den ich irgendwann man checken werd

Ich werd mal sehn, ob ich euch noch ein paar Einblick in meine Arbeit geben kann. Aber auf jeden Fall versuch ich noch paar Schnappschüsse der Bevölkerung zu beschaffen.


So long, jetzt isses Sonntag 20.15 Uhr und ich werd mir jetzt ne Friedenspfeife anzünden und mit dem Freund und Beschützer aller Hilflosen, aber unerbittlichen Gegner aller Ungerechten, den Abend verbringen.

apoc